Chroniken der Motorradfreunde-Brachttal E.V.

 

1. Mai Wanderungen:

   

   

 

Touren:

   

   

Eifel-Mosel Tour 2012 der Motorradfreunde Brachttal

 

 

 

Wie es mittlerweile in den letzten Jahren zur Tradition bei den Motorradfreunde Brachttal geworden ist, wurde auch in diesem Jahr eine 4 tägige Tour über das Fronleichnam Wochenende gefahren. In diesem Jahr wurde die Region Eifel – Mosel mit einem Abstecher in die luxemburgischen Ardennen unter die Räder genommen.

Bei recht windigem, aber einigermaßen trockenem Wetter, starteten am Donnerstag den 07.06.2012 13 Motorräder und ein PKW mit insgesamt 17 Personen nach Wolsfeld in der Süd Eifel um dort Quartier für die nächsten 4 Tage zu beziehen.

Die erste Tour führte uns am Freitag den 08.06.2012 dann als Erstes in die luxemburgischen Ardennen. Wir überquerten die Grenze nördlich von Echternach und durchquerten Luxemburg in nördlicher Richtung bis zum 3 Ländereck Luxemburg, Belgien und Deutschland. Die Route führte uns über kleine kurvenreiche Straßen die stellenweise Kurvenkombinationen aufwiesen, die man eigentlich aus den Alpen kennt.  Nachmittags machte uns leider das Wetter einen Strich durch die Rechnung, so dass wir nicht die komplett geplante Tour fahren konnten.       

Die zweite Tour am Samstag den 09.06.2012, bei nun gutem Wetter, führte uns in die Vulkaneifel wo wir den Kaltwassergeysier in Wallenborn  besuchten sowie die Landschaft um Gerolstein/Daun mit seinen Kraterseen genossen. Am Nachmittag führte uns unsere Route nach  Cochem an der Mosel. Dieser folgten wir bis Bernkastel-Kues um von dort wieder unser Hotel anzusteuern.

Die Heimreise erfolgte am nächsten Tag den 10.06.2012. Leider waren die 4 Tage wieder wie im Fluge vergangen so dass wir, wie auch bei der Anfahrt, den Rhein mittels Fähre überquerten. Ein weiteres Ziel an bei dieser Tour war die Loreley wo wir zu Mittag aßen. Natürlich, wie all die Tage haben wir wieder jede Menge Kurven geräubert. Gegen 18.00 Uhr waren wir dann wieder in der Heimat wo wir am Vereinsheim der Motorradfreunde die Tour ausklingen ließen.

Ich möchte mich hiermit bei allen Teilnehmern der Mosel-Eifel Tour für diese tolle Tour bedanken. Für die disziplinierte Fahrweise aller, so dass zu keiner Zeit überhaupt eine kritische Situation entstehen konnte und natürlich für den Spaß den wir zusammen hatten.

Gez. Klaus Ziessler

 

Back to the Roots Tour 2012

 

 

In der letzten Woche vom 04.08 – 10.08.2012 wurde von einigen Motorradfreunden aus Brachttal eine Idee umgesetzt, deren Entstehung neun Monate in der Vergangenheit zurückliegt. In diesem Jahr wurde erstmalige das Tourenprogramm um eine weitere Tour erweitert.

„Back to the Roots“ steht als Synonym dafür nicht wie üblich bei den mehrtägigen Ausfahrten in einer ausgewählten Pension zu übernachten und von dort aus Tagestouren zu fahren, sondern es steht für eine Tour bei der jeden Tag an einem anderen Ort ausschließlich im Zelt übernachtet werden sollte.

So starteten wir am 04.08.2012 morgens um 9.00 Uhr zu fünft  mit vollgepackten Maschinen zu dieser Ausfahrt. Ziel für die nächsten 6 Tage waren die Alpen. Die Route führte uns über den Ammersee im Allgäu nach Österreich an den Zeller See. Anschließend gelangten wir über den Großglockner nach Kärnten und anschließend nach Italien in die Dolomiten. Über Meran dem Stilfser Joch ging es dann nach Livigno und von dort aus an den Arlberg zurück nach Österreich. Die Heimreise wurde dann über den Bodensee und die Ostalp angetreten. Am 10.08.2012 nachmittags erreichten wir, mit 2100km mehr auf dem Tacho der Maschinen, wohlbehalten Brachttal.

Auch wenn in den ersten 3 Tagen das Wetter stellenweise mit leichtem Regen die abendlichen Benzingespräche beendeten, war die Tour geprägt von viel Spaß und gute Laune. Selbst die zusätzliche Belastungen, was das auf- und abbauen der Zelte sowie dem Kochen der Malzeiten forderte, waren sich die meisten der Teilnehmer einig, dass sie im nächsten Jahr wieder an einer derartigen Tour teilnehmen möchten.

 

Abschlusstour Fichtelgebirge 2012

 

 

Saisonabschluss der Motorradfreunde Brachttal

 

Gestartet wurde der Saisonabschluss in diesem Jahr mit der Abschlussfahrt am 03.10.2012. Das Ziel war in diesmal das Fichtelgebirge. Aufgrund der Tatsache, dass der „Tag der deutschen Einheit“ in diesem Jahr auf einen Mittwoch fiel, bestand die Möglichkeit eine 5 Tages Tour zu fahren.

13 Personen haben sich hierfür eingetragen, was nicht zuletzt auch daran gelegen hat, dass die letztjährige Abschlusstour ein voller Erfolg gewesen war.

In diesem Jahr hat leider das Wetter nicht so ganz mitgespielt, so dass der Regenkombi und warme Kleidung mit eines der wichtigsten Utensilien im Reisegepäck darstellte. Nichts desto trotz hatten wir alle wieder sehr viel Spaß zusammen was zeigt, dass das gemeinsame Fahren in der Gruppe auch bei weniger optimalen Bedingungen einem nicht die Laune verderben kann.

Oktoberfest 2012

 

 

Nur eine Woche später wurde erstmals ein Oktoberfest als Ersatz für das diesjährig ausgefallene Sommerfest veranstaltet. Mit Bier vom Fass, Rippchen und Kraut sowie Brezeln und Weißwurst war Bestens für das leibliche Wohl unserer Gäste gesorgt worden. Auch wenn hier das Wetter genau wie bei der Abschlussfahrt nicht optimal war, hatten wir doch ein gelungenes Fest mit zahlreichen netten Gästen.

 

Abschlussfahrt 2012

 

 

Wiederum eine Woche später stand dann die letzte Ausfahrt zum Saisonabschluss auf dem Programm. Aufgrund der beiden vorangegangen Termine, Krankheit und Urlaub war die Gruppe in diesem Jahr nur 6 Personen stark. Bei bestem Wetter wurde in diesem Jahr die letzten gemeinsamen Kurven in der Region Main/Spessart unter die Räder genommen. Nach 250 km durch den wunderschön bunten Spessart sind alle Teilnehmer dann wohlbehalten an unserem Vereinsheim eingetroffen, was von fleißigen Helfern für die anschließende Abschlussfete vorbereitet worden war.

Wie im letzten Jahr ging auch diese Saison ohne Unfälle oder größere Schäden zu Ende, obwohl wir in diesem Jahr mehr Kilometer gemeinsam gefahren sind als im Jahr davor. Nicht zuletzt ist dies ein Indiz dafür, dass jeder seine Grenzen und auch die Grenzen seines Motorrads kennt und sich dementsprechend verhält. Auch das Fahren in der Gruppe ist, trotz einer Leistungsunterschieden von 34 - 186 PS,  geprägt von Umsicht und gegenseitiger Rücksichtnahme.

Hierfür möchte sich der Vorstand der Motorradfreunde Brachttal recht herzlich bedanken.